Springe zum Inhalt →

Schlagwort: Schreibaby

HFM037 – Babyschlaf: Interview mit Schlafberaterin Victoria Kinga Lamprecht von Kingababy

Babyschlaf – kein Thema beschäftigt Eltern im ersten Lebensjahr so sehr wie der Babyschlaf! Wir freuen uns für dieses spannende Thema mit der Schlafberaterin Victoria Kinga Lamprecht einen tolle Interviewgästin gewonnen zu haben! Mit Kingababy bietet Victoria Informationen, Kurse und individuelle Beratung zum Thema an und ist eine wahre Expertin auf diesem Gebiet. Bei vielen läuft es nämlich überhaupt nicht rund mit dem Schlaf! Lange Wachphasen nachts, kurze Schlafphasen mit wenigen Schlafzyklen, aufwendige Einschlafrituale – die Liste an komplizierten Faktoren könnte man gefühlt ewig weitererzählen. Das zehrt bei vielen Eltern leider an den Nerven. Hilfe vom Kinderarzt ist nicht selbstverständlich denn in der klassischen Ausbildung während Studium und Facharztausbildung lernen Ärzte sehr wenig (bis garnichts) über den Babyschlaf. Wie verändert sich der Schlaf im ersten Lebensjahr? Welche Schlafphasen gibt es? Was versteht man unter der 4-Monats-Regression? Wie etabliert man nachts längere Schlafphasen? Wieso helfen Einschlafrituale nicht bei jedem Kind gleich gut? Spiegelt der Babyschlaf die Reife des Gehirns wieder? Diese und viele weitere spannende Fragen gehen wir zusammen mit Victoria in dieser Folge von Hand, Fuß, Mund nach.

SHOWNOTES: Kingababy-Website / Victoria bei Instagram

Rabattcode: Mit dem Code HFM10 erhalten Hand, Fuß, Mund Hörer*innen 10% Rabatt auf die Angebote von Victoria!

Bitte bewerte uns bei iTunes oder nutze die Bewertungsfunktion in der Apple Podcast App! Damit hilfst du uns besser gefunden und gehört zu werden.

Du kannst uns auch auf social media erreichen, nämlich bei Instagram @handfussmund, Facebook und Twitter. Oder schreib uns eine Mail!

Icon made by Freepik of www.flaticon.com

Babyschlaf, Regression, Schreibaby

Schreibe einen Kommentar

HFM034 – Schreibaby

Schreibaby – so nennt man Neugeborene und Säuglinge die exzessiv schreien. Früher 3-Monats-Koliken genannt, spricht man eigentlich heutzutage eher von einer Regulationsstörung. Bis zu jedem 5. Kind ist bis zum 3. Lebensmonat betroffen. Dabei scheint anfangs kein Ende in Sicht und in der Regel bleiben Beruhigungsmaßnahmen auch über lange Zeit wirkungslos. Nicht selten fühlen sich Eltern hilflos und sind sehr erschöpft. Erst nach 3 Monaten nimmt die Symptomatik wieder ab, dafür verschwindet sie bis zum 6. Lebensmonat aber bei fast allen wieder. Warum kommt es aber überhaupt bei ca. jedem 5. Kind zu solchen Problemen? Studien zeigen, dass es nicht (nur) Luft im Bauch ist wie man früher angenommen hat. Eher scheint das Schreien selbst bei vielen erst die Luft in den Bauch zu befördern – ein Teufelskreis also. Was ist aktuell die Erklärung für exzessives Schreien? Wieviel hat es mit dem sozialen Umfeld des Kindes zu tun und gibt es präventive Maßnahmen um es zu verhindern? Wieso sollte man einen schreienden Säugling niemals (!) schütteln? Gibt es Medikamente die helfen können? Was sind darüber hinaus Maßnahmen und Handgriffe die man einsetzten kann? Diese und weitere spannende Fragen beantworten wir in dieser Folge von Hand, Fuß, Mund.

SHOWNOTES: Informationen der Deutschen Gesellschaft für Kinder- & Jugendmedizin über Schreibabys 

Beratungs- und Therapieangebote
Elterntelefon des Kinderschutzbundes:
0800/111 0550 (bundesweit kostenlos und anonym)
Montag bis Freitag 9 bis 11 Uhr
Dienstag und Donnerstag 17 bis 19 Uhr

Bitte bewerte uns bei iTunes oder nutze die Bewertungsfunktion in der Apple Podcast App! Damit hilfst du uns besser gefunden und gehört zu werden.

Du kannst uns auch auf social media erreichen, nämlich bei Instagram @handfussmund, Facebook und Twitter. Oder schreib uns eine Mail!

Schreibaby, Koliken, Regulationsstörung
Schreibaby, Koliken, Regulationsstörungen
Schreibe einen Kommentar