Springe zum Inhalt →

HFM051 – Kindermedizin in Krisengebieten: Interview mit Arzt ohne Grenzen Dr. med. Tankred Stöbe

Kindermedizin in Krisengebieten – in dieser Folge haben wir einen sehr besonderen Gast im Interview. Wir sprechen mit Dr. med. Tankred Stöbe, der seit über 20 Jahren regelmäßig für Ärzte ohne Grenzen im Einsatz ist. Seine humanitären Einsätze hat er schon in fernsten und ärmsten Länder geleistet wie z.B. Südsudan, Uganda, Kongo, Jemen und Nepal. Darüber hinaus ist er seit 2015 Mitglied des internationalen Vorstands von Ärzte ohne Grenzen und war von 2007-2015 Präsident der deutschen Sektion des Vereins. In diesem Interview berichtet Tankred von seinen Erlebnissen und Erfahrungen während seiner Einsätze und beleuchtet für uns besonders den Bereich der Kinder- & Jugendmedizin.

Wie bereitet man sich als Arzt für einen Einsatz im Krisengebiet vor? Mit welchen Krankheiten wird man dort konfrontiert, die man in Deutschland kaum noch sieht? Welche Rolle spielen Impfungen bei deiner Arbeit und welchen weitreichenden Effekt konntest du dadurch beobachten? Ist die Arbeit bei Ärzte ohne Grenzen auch manchmal gefährlich und wie gehst du damit um? Ist es ein umgekehrter Kulturschock, wenn man aus dem Krisengebiet in unsere westliche Überflussgesellschaft zurückkehrt? Was kann jeder tun um Kindern in Krisengebieten zu helfen? Diese und viele weitere spannende Fragen besprechen wir in dieser Folge von Hand, Fuß, Mund!

SHOWNOTES: Mitarbeiterporträt von Dr. Tankred Stöbe (Ärzte ohne Grenzen) / Wikipediaartikel über Tankred Stöbe / Auftritt bei Markus Lanz zum Thema Corona-Impfung

Bitte bewerte uns bei iTunes oder nutze die Bewertungsfunktion in der Apple Podcast App! Damit hilfst du uns besser gefunden und gehört zu werden.

Du kannst uns auch auf social media erreichen, nämlich bei Instagram @handfussmund, Facebook und Twitter. Oder schreib uns eine Mail!

Icon created by Freepik of www.flaticon.com 

Tankred Stöbe, Ärzte ohne Grenzen
Ärzte ohne Grenzen, Tankred Stöbe

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.