Springe zum Inhalt →

HFM x DKMS: Interview mit Stammzellempfänger Markus Gerlach

Interview mit einem Stammzellempfänger – in der letzten Folge unseres Specials zusammen mit der DKMS haben wir Markus Gerlach zu Gast. Markus erkrankte überraschend an einer akuten Leukämie und schnell war seinen Ärzten klar, dass er eine Stammzelltransplantation benötigte. Markus gewährt uns auf offenherzige Weise intime Einblicke in seine Krankengeschichte und berichtet insbesondere in Hinblick auf seine Stammzelltransplantation. Heute ist Markus zum Glück gesund, wieder voll im Alltag angekommen und läuft sogar Marathon! Eine bewundernswerte Leistung!

Wie hast du von deiner Erkrankung erfahren und welche Beschwerden hattest du zu diesem Zeitpunkt? Wann wurde dir mitgeteilt, dass du eine Stammzelltransplantation benötigst und wie lange dauerte es bis eine passende Spende gefunden wurde? Erinnerst du dich noch an das genauen Datum der Spende und wie fühlst du dich jedes Jahr an diesem Tag? Wie lief die Transplantation ab und wie lange hat es gedauert bis du wieder nach Hause durftest? Konntest du deine/n Spender:in kennenlernen? Was war das für ein Gefühl? Wie lange hat es gedauert bis du wieder in den Beruf und deine sportlichen Hobbies zurückgefunden hast? Hört rein in den tollen Erfahrungsbericht von Markus Gerlach bei Hand, Fuß, Mund!

Mit unserer Zusammenarbeit mit der DKMS möchten wir bewirken, dass sich noch mehr Menschen  als Stammzellspender:innen registrieren lassen! Noch immer finden zu viele Kinder keinen passenden Spender! Dabei geht die Typisierung ganz leicht mit einem Wangenabstrich. Und falls du bereits registriert bist – du kannst auf viele andere Weisen helfen, indem du z.B. in deinem Umfeld Leuten hilfst die Typisierung durchzuführen! Schau dafür gerne auf der Website der DKMS vorbei!

Bitte bewerte uns bei iTunes oder nutze die Bewertungsfunktion in der Apple Podcast App! Damit hilfst du uns besser gefunden und gehört zu werden.

Du kannst uns auch auf social media erreichen, nämlich bei Instagram @handfussmund, Facebook und Twitter. Oder schreib uns eine Mail!

DKMS, Stammzellspende, Leukämie

Ein Kommentar

  1. Walter Auberer Walter Auberer

    Ein wichtiges Thema, das Ihr hier in den 4 Folgen sehr gut präsentiert habt. Hatte das Glück, dieses Jahr einem kleinen Mädchen mein Stammzellen schenken zu dürfen (Knochenmarkpunktion). Mit Eurer Serie habt Ihr alle Seiten sehr informativ beleuchtet. Ich fand es äußerst interessant auch die anderen Perspektiven kennenzulernen und z.B. ein wenig Einblick in den medizinischen Part zu bekommen. Gut, dass ich einen (noch) anonymisierten Kontakt zu meiner Zellempfängerin und deren Familie haben und dadurch am Gefühlsleben auch etwas Teilhaben kann und über den Gesundheitszustand gut informiert werde. Ich kann übrigens die Erfahrungen von Theresa voll bestätigen: Eine Stammzellspende ist wirklich eine Bereicherung. Alle Kontakte, die ich während der ganzen Spendenfase hatte waren durchweg sehr positiv und man merkt allen Beteiligten an, wie dankbar sie sind, obwohl die Schwestern bei der Blutabnahme, die Ärzte bei der Voruntersuchung, die Belegschaft bei der DKMS, … ja eigentlich “nur” ihren Job machen. Aber man merkt, dass jeder hinter dieser guten Sache steht und sich seiner Verantwortung für den Patienten sehr bewusst ist.
    Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass sich der Aufwand für den Spender in Grenzen hält und dass die DKMS sich um das Allermeiste kümmert. Also macht den ersten Schritt und registriert Euch gleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.